06 Mai 2019

FCA schließt Verkauf von Magneti Marelli an Calsonic Kansei ab

London, im Mai 2019

Fiat Chrysler Automobiles N.V. (FCA) (NYSE: FCAU / MTA:FCA) hat den Verkauf von Magneti Marelli S.p.A., einem Unternehmen für Komponenten im Automobilbau, an CK Holdings Co. Ltd., die Holding der Calsonic Kansei Corporation und einer der führenden japanischen Automobilzulieferer, offiziell abgeschlossen. Im Zusammenhang mit diesem Abschluss wird FCA eine Geldleistung in Höhe von rund 5,8 Milliarden Euro[1] erhalten.

„Wir danken den Angestellten von Magneti Marelli für ihren Einsatz, innovative Produkte zu liefern und die Geschäftsziele von FCA zu unterstützten", sagte Mike Manley, CEO von FCA. „FCA bleibt Magneti Marelli verpflichtet, das neue Unternehmen ist weiterhin ein wichtiger Zulieferer. Ich bin überzeugt, diese Transaktion sichert den Angestellten und anderen Interessensgruppen eine starke Zukunft. Dieser Verkauf würdigt außerdem den vollen strategischen Wert von Magneti Marelli. Er verbessert unsere finanzielle Situation, bietet unseren Aktionären einen Mehrwert und erlaubt uns die Konzentration auf unser Kerngeschäft."

FCA gibt außerdem bekannt, dass der Verwaltungsrat eine außerordentliche Dividende von 1,30 Euro pro FCA Stammaktie genehmigt hat, entsprechend einer Gesamtausschüttung von rund zwei Milliarden Euro aus dem Nettoerlös dieser Transaktion.

Die Daten für diese außerordentliche Dividende wurden für New York Stock Exchange (NYSE) und Borsa Italiana (MTA) festgelegt. ex-Tag: 20. Mai 2019. Stichtag für die Dividendenberechtigung: 21. Mai 2019. Auszahlung der Dividende: 30. Mai 2019.

 

 

*

 

 

Kontakt:

Sascha Wolfinger

Tel: +49 69 66988-357

E-Mail: sascha.wolfinger@fcagroup.com

 

 


[1] Betrag ermittelt aufgrund der voraussichtlichen Wertermittlung für Magneti Marelli zum Schlusstag, final abhängig von der tatsächlichen Schlussbilanz

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Anhänge