31 Januar 2019

Doppelsieg für Alfa Romeo beim Leserwettbewerb von „auto, motor und sport"

Leser des Stuttgarter Fachmagazins und dessen internationaler Partner-Zeitschriften wählen Alfa Romeo Stelvio und Alfa Romeo Giulia zum „Best Car" in ihren

Wertungskategorien.1 Dritter Sieg für Alfa Romeo Giulia in Folge. Insgesamt stellten sich 385 Fahrzeugmodelle in elf Klassen dem Urteil von Lesern in 17 Ländern.

 

Frankfurt, 31. Januar 2019

Alfa Romeo Stelvio und Alfa Romeo Giulia vergrößern ihre beeindruckende Sammlung internationaler Auszeichnungen weiter. Beim Leserwettbewerb „Best Cars" des Fachmagazins „auto, motor und sport" feierten der SUV und die Sportlimousine sogar einen Doppelsieg[1]. Bei der in 17 Ländern parallel durchgeführten Umfrage gewann die Alfa Romeo Giulia zum dritten Mal in Folge die Wertungskategorie Mittelklasse/Import. Der Pokal für die Auszeichnung als „Best Car" teilt sich den Trophäenschrank unter anderem mit den Auszeichnungen als „Car of the Year" durch die US-amerikanische Zeitschrift MOTOR TREND, als „Game Changer" durch AUTOCAR in Großbritannien und als „Allrad-Pkw des Jahres" von AUTOBILD allrad. Der Alfa Romeo Stelvio belegte beim Wettbewerb „Best Cars" Platz 1 in der Import-Wertung der Kategorie „Große SUV/Geländewagen". Dieser Sieg knüpft an Erfolge bei „autonis" in Deutschland, den „Arab Wheels Awards" im Mittleren Osten, der Wahl zum „Auto des Jahres" des italienischen Fachmagazins Quattroruote, dem „Driver's Award" der britischen Online-Plattform Carwow und der Auszeichnung zum „SUV of the Year" der deutschen Auto Zeitung an.

Bei der Wahl zum „Best Car" vereinte die Alfa Romeo Giulia nicht nur 20,8 Prozent der Stimmen auf sich. Sie stellte mit der Modellvariante Quadrifoglio außerdem eines der leistungsstärksten Fahrzeuge unter den insgesamt 31 Kandidaten in der Wettbewerbskategorie „Mittelklasse". Der 2,9-Liter-V6-Biturbo-Benziner des Topmodells der Baureihe produziert 375 kW (510 PS). Der Alfa Romeo Stelvio trat in der Klasse „Große SUV/Geländewagen" gegen 56 Mitbewerber aus deutscher Produktion und dem Ausland an. Darüber hinaus belegte die Alfa Romeo Giulietta den zweiten Rang in der Importwertung der „Mittelklasse".

„Der dritte Sieg in Folge der Alfa Romeo Giulia beim Wettbewerb ‚Best Cars' zeigt die ungebrochen hohe internationale Beliebtheit unserer sportlichen Limousine. Sehr stolz sind wir auch auf den Erfolg des Alfa Romeo Stelvio in der wichtigen Kategorie der SUV/Große Geländewagen, in der das Wettbewerbsumfeld besonders stark war", sagte Rebecca Reinermann, Director Marketing Alfa Romeo und Jeep, bei der feierlichen Preisverleihung in Stuttgart. „Die neuen Auszeichnungen durch ‚auto, motor und sport' und ihrer Partnerzeitschriften sind nicht nur eine Bestätigung unserer Modellstrategie und unseres hohen Qualitätsanspruchs. Die Siege bei ‚Best Cars' sind für uns auch Ansporn, der großen internationalen Fangemeinde der Marke Alfa Romeo auch in Zukunft Fahrzeuge anzubieten, die mit technologischen Innovationen, typisch italienischem Design und hoher Leistung unvergleichlichen Fahrspaß garantieren."   

Der zum 43. Mal durchgeführte Wettbewerb „Best Cars" wurde für den Jahrgang 2019 in 17 Ländern parallel durchgeführt. Die Leser kürten aus einer Auswahl von 385 Fahrzeugmodellen in elf Kategorien ihre Favoriten, dabei jeweils auch unter den Import-Fahrzeugen.

 

Verbrauchswerte Alfa Romeo Giulia                                                                                              

Quadrifoglio 2.9 V6 Bi-Turbo 375 kW (510 PS)

8,5 l/100 km*

198 g/km*

Quadrifoglio 2.9 V6 Bi-Turbo 375 kW (510 PS) AT8

8,2 l/100 km*

189 g/km*

  

 * Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG und CO2-Emission kombiniert (g/km). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.

 

*

 

 

Kontakt:

Sascha Wolfinger

Telefon: +49 69 66988-357

E-Mail: sascha.wolfinger@fcagroup.com

 


[1] auto, motor und sport, Ausgabe 04/2019, www.auto-motor-und-sport.de

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Dazugehörende Bilder


Anhänge