25 Juni 2018

Alfa Romeo feierte 108. Geburtstag mit zwei Sondermodellen und großer Formel-1-Party im Werksmuseum in Arese

„Anonima Lombarda Fabbrica Automobili" wurde am 24. Juni 1910 gegründet. Feier mit Fans am vergangenen Sonntag im Werksmuseum „La Macchina del Tempo" mit Übertragung des Großen Preis von Frankreich. Ausstellung mit aktuellem Formel-1-Renner Alfa Romeo Sauber C37 und „Compasso d'Oro", einem von der Alfa Romeo Giulia gewonnenen Designpreis[1]. Neue Sondermodelle Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio NRING und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio NRING in limitierter Auflage von jeweils nur 108 Exemplaren.  

 

Frankfurt, im Juni 2018

Am 24. Juni 2018 feierte Alfa Romeo den 108. Geburtstag. In den Jahren seit der Gründung spielte Motorsport stets eine große Rolle für die italienische Traditionsmarke. Tatsächlich erzielte schon das allererste Fahrzeug des Unternehmens, das unter dem Namen „Anonima Lombarda Fabbrica Automobili" startete und zunächst unter dem Kürzel A.L.F.A. auftrat, Erfolge auf der Rennstrecke. An die Tradition des A.L.F.A. 24HP von 1910 knüpft der Alfa Romeo Sauber C37 an. Der 2018er Formel-1-Bolide des Alfa Romeo Sauber F1 Team spielte eine Hauptrolle bei der Geburtstagsfeier von Alfa Romeo, die am 24. Juni 2018 im Werksmuseum im Mailänder Vorort Arese stattfand. Besucher konnten dort den Alfa Romeo Sauber C37 aus nächster Nähe bewundern und außerdem den an diesem Tag stattfindenden Großen Preis von Frankreich in der Live-Übertragung von Sky Sport auf großen Bildschirmen erleben. Ausgestellt waren außerdem zwei originale Fahreranzüge von Charles Leclerc und Marcus Ericsson, den beiden Fahrern des Alfa Romeo Sauber F1 Team.

Der Alfa Romeo Sauber C37 trifft im Museum auf berühmte Vorgänger. Zu den permanenten Ausstellungsstücken zählen der Tipo 158 Alfetta und der Tipo 159 Alfetta, die Rennwagen, mit denen die Alfa Romeo Werksfahrer Nino Farina und Juan Manual Fangio 1950 und 1951 die ersten beiden Weltmeisterschaften in der Geschichte der Formel 1 gewannen.     

Der 108. Geburtstag von Alfa Romeo und die Erinnerung an die Rennerfolge, die Alfa Romeo auf dem Nürburgring feierte, sind der Anlass für zwei exklusive Sondermodelle, die seit Kurzem auch auf dem deutschen Markt verfügbar sind. Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio NRING und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio NRING werden nur jeweils exakt 108 Mal gebaut. Beide Fahrzeuge sind die Essenz der technischen Innovationskraft und der Ingenieurskompetenz der Marke.

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio NRING und Alfa Romeo Stelvio NRING werden von einem 2,9-Liter-V6-Biturbo-Benziner angetrieben, mit 375 kW (510 PS) und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmeter das derzeit leistungsfähigste Triebwerk im Portfolio von Alfa Romeo. Ein Beleg dafür ist der Rundenrekord, den der Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings aufgestellt hat. Er umrundete die 20,832 Kilometer lange sogenannte „Grüne Hölle" in 7.51,7 Minuten - schneller als je ein SUV zuvor. Darüber hinaus sprechen die Höchstgeschwindigkeit von 283 km/h und die Zeitspanne von nur 3,8 Sekunden für die Beschleunigung von null auf 100 km/h für die überlegenen Fahrleistungen des Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio.

Auch die Alfa Romeo Giulia hat eine enge Verbindung mit dem Werksmuseum in Arese - am 24. Juni 2015 erlebte die viertürige Sportlimousine hier ihre offizielle Weltpremiere. Die Brücke zur Gegenwart schlägt der „Compasso d'Oro", die renommierte Auszeichnung des Italienischen Verbandes für Industriedesign ADI. In der 2018er Auflage des traditionsreichen Wettbewerbs gewann die Alfa Romeo Giulia den „Goldenen Zirkel". Das vielfach preisgekrönte Design der Alfa Romeo Giulia wurde im hauseigenen Centro Stile Alfa Romeo entwickelt. Es kombiniert harmonische Proportionen, stilistische Geradlinigkeit, hohe Materialqualität und liebevoll gefertigte Details mit Materialien wie Aluminium, Holz und Leder. Damit verkörpert auch die Alfa Romeo Giulia perfekt die Designsprache der Marke, die in den letzten 108 Jahren Schritt für Schritt weiterentwickelt wurde.

 

*

 

Verbrauchswerte

 

Alfa Romeo Stelvio

Quadrifoglio 375 kW (510 PS) AT8 - Q4

9,0 l/100 km*

210 g/km*

 

Alfa Romeo Giulia                                                                                              

Quadrifoglio 2.9 V6 Bi-Turbo 375 kW (510 PS) AT8

8,2 l/100 km*

189 g/km*

 

*Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG und CO2-Emission kombiniert (g/km). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissi­onen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissio­nen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufs­stellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.

 

 

Kontakt:

Sascha Wolfinger

Telefon: +49 69 66988-357

E-Mail: sascha.wolfinger@fcagroup.com

 


[1] Quelle: http://www.adi-design.org/compasso-d-oro.html

 

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Dazugehörende Bilder


Anhänge