03 September 2019

Alfa Romeo begleitet Großen Preis von Italien mit spektakulären Aktionen für Fans

Traditionsmarke verwandelt Mailand in ein erweitertes Fahrerlager. Weltmeisterwagen Tipo 159 Alfetta von 1951 als Stargast in der Edelboutique Larusmiani, aktueller Formel-1-Renner Alfa Romeo C38 auf der Piazzale Cadorna. Im Alfa Romeo Motorhome können Fans im Formel-1-Simulator gegen E-Sport-Profi antreten. Public-Viewing des Rennens am Sonntag im Alfa Romeo Werksmuseum in Arese. Möglichkeiten für Testfahrten mit allen Alfa Romeo Serienfahrzeugen in Monza.    

 

Frankfurt, im September 2019

Heimspiel für Alfa Romeo am Wochenende. Der Große Preis von Italien (6. bis 8. September 2019) findet in Monza statt, nur wenige Kilometer von Mailand entfernt, wo Alfa Romeo im Jahr 1910 gegründet wurde. Die Traditionsmarke begleitet den 14. Lauf zur FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2019 mit einer ganzen Palette spektakulärer Aktivitäten. Sie reichen von der Ausstellung des Tipo 159 Alfetta, mit dem Juan Manuel Fangio 1951 den WM-Titel für Alfa Romeo holte, über E-Sport-Wettbewerbe bis zur öffentlichen Übertragung von Trainingsläufen und Rennen auf einer großen Video-Leinwand im Alfa Romeo Werksmuseum.   

 

Zwei legendäre Markensymbole - vierblättriges Kleeblatt trifft Möwe

Noch bis 15. September ist der Alfa Romeo Tipo 159 Stargast in der Mailänder Edelboutique Larusmiani (Via Monte Napoleone). Der Grand-Prix-Renner mit dem Spitznamen „Alfetta", mit dem der Argentinier Juan Manuel Fangio 1951 Formel-1-Weltmeister wurde, trägt stolz das vierblättrige Kleeblatt. Das „Quadrifoglio" ist seit 1923 das traditionelle Kennzeichen aller Rennwagen von Alfa Romeo und außerdem der leistungsstärksten Serienfahrzeuge. Es trifft in den Geschäftsräumen von Larusmiani auf die Möwe, Kennzeichen der exquisiten Mode der 1922 gegründeten Marke. Beide Logos sind weltweit Symbole für Stil, Qualität, Eleganz und Handwerkskunst aus Italien.

Der Tipo 159 Alfetta stammt aus der Sammlung von FCA Heritage, der Abteilung für die Historie der italienischen Marken von Fiat Chrysler Automobiles (FCA), und steht normalerweise im Alfa Romeo Werksmuseum „La Macchina del Tempo" im Mailänder Vorort Arese. Der legendäre Rennwagen, den Alfa Romeo Werksfahrer Kimi Räikkönen im Vorfeld des GP Großbritannien auf der Rennstrecke in Silverstone fuhr, wird von einem 1,5-Liter-Achtzylinder angetrieben, der mit bis zu 450 PS Leistung für eine Höchstgeschwindigkeit jenseits von 300 km/h sorgt. In der Saison 1951 gewannen Juan Manuel Fangio und Alberto Ascari vier der insgesamt acht Formel-1-Rennen mit dem Tipo 159 Alfetta. Fangio kürte sich mit drei Siegen zum Weltmeister.   

 

E-Sport und aktueller Formel-1-Bolide am Alfa Romeo Motorhome

Mitten in Mailand, auf der Piazzale Cardona, heißt von Freitag bis Sonntag das Alfa Romeo Motorhome Besucher willkommen. Fans können sich am Formel-1-Simulator versuchen und gegen Profi Daniel Bereznay antreten, der Mitglied im E-Sport Team von Alfa Romeo Racing ist. Außerdem ist hier der Alfa Romeo C38 ausgestellt, der aktuelle Rennwagen von Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi.

 

Public-Viewing und FlashAutoMob im Alfa Romeo Werksmuseum

Im Alfa Romeo Werksmuseum „La Macchina del Tempo" in Arese können Fans Trainingsläufe und Rennen zum Großen Preis von Italien live auf einer riesigen Video-Leinwand verfolgen. Kommentiert wird die Übertragung von Bruno Giacomelli, der Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre Formel-1-Rennen für Alfa Romeo bestritt. Außerdem überträgt Sky Sport F1 die Analysesendung „Race Anatomy" live aus dem Museum. Für Samstag ist auf der hauseigenen Rennstrecke darüber hinaus eine Parade mit den Alfa Romeo Fahrzeugen der Besucher vorgesehen. Am Sonntag ist an gleicher Stelle ein FlashAutoMob geplant, mit dem Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi kurz vor dem Start zum GP Italien gegrüßt werden.

Reservierungen für die Veranstaltungen im Werksmuseum über info@museoalfaromeo.com.

Weitere Informationen unter www.museoalfaromeo.com.

 

Testfahrten in Monza

Von Donnerstag bis Sonntag öffnet die #MonzaFuoriGP2019 Village in Monza (Largo IV Novembre) ihre Pforten. Neben einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm erwartet Besucher hier auch die Möglichkeit zu Testfahrten mit den aktuellen Serienfahrzeugen von Alfa Romeo. Ausgestellt sind darüber hinaus die beiden 375 kW (510 PS) starken Topmodelle Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio. 

 

 

Verbrauchswerte

Alfa Romeo Giulia                                                                                              

Quadrifoglio 2.9 V6 Bi-Turbo 375 kW (510 PS) AT8

9,2 l/100 km**

214 g/km*

Alfa Romeo Stelvio

Quadrifoglio 2.9 V6 Bi-Turbo 375 kW (510 PS) AT8 - Q4          9,8 l/100 km*        227 g/km*

 

  

 * Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG und CO2-Emission kombiniert (g/km). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.

 

 

*

 

 

Kontakt:

Anne Wollek

Tel: +49 69 66988-450

E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Dazugehörende Bilder


Anhänge